TorD Startseite
4161   aktive Mitglieder    3138   erotische Aufgaben
47   Logins heute (24Std.)    128789   Lösungen
      390807   Kommentare
wird stündlich aktualisiert

Die liebenswerten Eigenarten

schwere Frage (allgemeine Aufgabe) Übersicht
 

Jeder, der in einer Beziehung ist oder war, kennt sie. Diese kleinen Macken. Jene, die ihn/sie für euch zum Unikat machen, denn nur ihr kennt und seht sie. Erlebt sie. Liebt sie?

Welche Eigenarten sind nun gefragt?
Schildere ein paar jener Macken, die deine(n) Partner/in dir zum liebenswerten Menschen macht, den/die nur ihr wirklich kennt.  Natürlich kannst du auswählen, welche du für erzählenswert als auch erzählens'möglich' erachtest. Schließlich soll er/sie ja dein Unikat bleiben. Und wenn es dementsprechend nur eine Eigenart ist, die du erwähnst, nun, dann freuen wir uns eben auf sie!
Klar finden wir auch eine deiner liebenswerten Eigenarten hoch interessant ;-)

Sollte dir absolut nichts einfallen oder magst du nicht über deinen Partner schreiben, dann widme dir selbst einfach ein bisschen mehr Aufmerksamkeit. Gehe auf deine liebenswerten Eigenarten in einem Miteinander ein.  

Viel Spaß!

PS: Natürlich ist die Aufgabe auch ohne Partner oder ehemalige Partner zu lösen. Wie schon geschrieben: neugierig sind wir auch auf deine Eigenarten. Also nur zu, es gibt keine Ausrede ;-)



Dauer: 10 Tage    Kamera: Nein    Für: Männer, Frauen, Paare    erstellt: 08.05.2009   
Kategorie 1: intim    Kategorie 2: Selbstreflektion   
Adultshop
gelöst  12.10.2013 16:00  


Ich habe keine Macken! Ich habe Features  ;-)

Nun ich habe einige Zeit gebraucht um überhaupt etwas zu finden, das ich hier niederschreiben kann. Liegt vielleicht daran, dass ich so normal, unauffällig, devot, introvertiert, schüchtern und zurückhaltend bin ...
Aber dann habe ich doch so ein oder zwei Dinge gefunden, die man als "liebenswerte Macke" bezeichnen kann. Auch wenn diese Sicht naturgegeben etwas subjektiv sein dürfte ;-)

Ich habe einen "Aufräumfimmel" - sagt Dame. Ich hebe es halt gern ein wenig ordentlich. Aber wirklich nur ein wenig. So beseitige ich Müll in der Wohnung so im vorbeigehen. Die leere Flasche in die Kiste, die leere Klorolle zum Papier, die leere Gummibärchenpackung in den gelben Sack , ... Das sind fast schon unbewusste Handlungen. Oft sieht eine Wohnung schon mit relativ wenigen Handgriffen deutlich aufgeräumter aus. Zum gleichen Themenblock gehört mein Drang bestimmte Dinge immer am selben Platz zu haben. Auch etwas dass ich im Vorübergehen mit mache. Der Grund dafür ist einfach. Ich hasse es meine Lebenszeit damit zu verschwenden etwas zu suchen. Geldbeutel, Brille, Schlüssel, ... immer am gleichen Platz. Mit einem Handgriff gefunden, nix vergessen. Das gleiche gilt für tägliches "Werkzeug": Messer, besonders Scheren, Nagelknipser, Flaschenöffner, Alufolie, Fahrradpumpe ... das muss an den gleichen Platz. Hingehen, zugreifen, benutzen (,zurücklegen).
Und ich schraube Behältnisse zu. Dame lässt alles offen (Zahnpasta, Gesichtswasser, Deo, Wasserflasche, ...) weil sie es eh wieder braucht - also spätestens "morgen". Und ich mache die Verschlüsse wieder drauf wenn ich es sehe und z.B. gerade MobyDick ins Waschbecken hänge ... :P

Apropos MD im Waschbecken. Da werden die Meinungen über das Attribut "liebenswert" sicher auseinander gehen.
Aber zuhause pinkle ich ins Waschbecken. Gleiches Abwasserrohr, weniger Wasserverbrauch beim spülen, gleichzeitig kann ich da mit einer Handbewegung das Waschbecken auswischen und MD den Kopf waschen. Zudem hat es genau die richtige Höhe, ich stehe bequem, kann die Zahnpaste nebenher zuschrauben, es spritzt nicht und ist besser für die Blase weil die Harnröhre nicht abgeknickt wird wie bei den Sitzpinklern. Und gelegentlich steht Dame hinter mir, spielt damit und versucht mit dem Stahl das Überlaufloch zu treffen ... auch nett ;-)

Für alle anderen Features halte ich die Bezeichnung "liebenswert" für sehr gewagt - deswegen belasse ich es auch dabei.