TorD Startseite
3846   aktive Mitglieder    3092   erotische Aufgaben
54   Logins heute (24Std.)    124308   Lösungen
      385017   Kommentare
wird stündlich aktualisiert

Candlelight Dinner

normale Aufgabe (allgemeine Aufgabe) Übersicht
 
Eigentlich keine schwere Aufgabe, sie erfordert nur vielleicht etwas Zeitaufwand, um evtl. Dinge zu besorgen die man dazu braucht.
Zur Aufgabe organisiere ein Candlelight Dinner für dich und deine/n Partner/in. Berichte uns, was du gemacht hast, wie du es in die Tat umgesetzt hast und wie es für euch war. Ein kleines Bild, vielleicht vom Tisch, wäre nicht schlecht.


Dauer: 10 Tage    Kamera: Kamera oder Webcam    Für: Männer, Frauen, Paare    erstellt: 30.11.2003   
Kategorie 1: kreativ    Kategorie 2: Kreativ, interaktiv/weitere Person(en) nötig, Partner benötigt, Nahrungsmittel   
Adultshop
gelöst  18.11.2006 00:43 Bild     


Heute habe ich es also endlich getan. Das Candlelight Dinner konnte stattfinden :)
Wir haben es in ein Rollenspiel verpackt, dann konnte D..D.. auch gleich seine Wachs-Aufgabe erfüllen... Aber das könnt ihr bei ihm lesen.
Heute nachmittag hatten wir also entschieden, daß wir unsere Aufgaben erfüllen möchten. Da wurde es stessig für mich. Einkaufen musste ich nicht mehr - ich hatte alles zu Hause. Zuerst also mal schnell die Schocki schmelzen für den Nachtisch, zwischendurch die Zwiebeln schneiden. Äh - und besser nicht in die Schocki sondern in die Brühe werfen... ;) Tisch decken? Hm, wie soll ich so schnell einen Tisch finden, den wir benutzen können? Normalerweise essen wir am Couchtisch, aber das kam mir für ein perfektes Candlelight-Dinner doch etwas seltsam vor. Ok, einen Campingtisch haben wir noch - also her damit. Tischdecke? Das nächste Problem. Ah - ich habe doch noch eine Papiertischdecke mit Weihnachtsmuster - also drauf! Dekoration - das war schon etwas schwieriger. Aber einigermaßen nett sah es dann doch aus. Oh, zwischenzeitlich kochte meinen Zwiebelsuppe über... und die Schocki war auch schon fast wieder fest geworden. Warum nur habe ich mir das heute angetan??? Egal, das schaff ich schon. Also, Schocki-Früchte fertig machen, aus der Rest-Schokolade noch Schoko-Crossies, Zwiebelsuppe ausschalten, umfüllen - ah, aus dem Rest kann ich doch gleich noch das Abendessen für morgen machen. Gut, dann halt noch eine Aufgabe nebenbei *g* ... Aber Bulgur-Topf kocht sich fast von alleine. Gut - das Fleisch einlegen. Kein Problem - auch erledigt. Ah, da fällt mir ein - wir wollen ja auch noch spielen. Gut, dann also noch schnell das Schlafzimmer umräumen. Aber vorher noch schnell die Knödel machen. Gut, daß ich ein Fertigpack zu Hause habe *g* - sonst hätt ich es wohl nicht geschafft. Also, Wasser anschalten, rüber ins Schlafzimmer und zum Spielzimmer umbauen. Ist ja nicht so viel Arbeit, das meiste steht ja eh rum - auch für eine kleine SM-Session.
Was piepst denn da so seltsam? Ups, die Waschmaschine ist fertig. Die hab ich ja ganz vergessen... Stress pur - langsam fühl ich mich auch gestresst. Waschmaschine aus - die Wäsche kann ich auch später noch umräumen. Wieder in die Küche. Im Wassertopf für die Knödel ist inzwischen kaum mehr Wasser - das hat wohl zu lange gekocht *g* . Also, nochmal Wasser nachfüllen, in der Zwischenzeit schnell die Spülmaschine aus und wieder einräumen. Ich denke darüber nach, ob mir irgendwas fehlt - jaaaaaaaaaaaaaaa! Warmer Sekt schmeckt wiederlich! Also, Sekt suchen und ab in den Kühlschrank. So, die Knödel können endlich ins Wasser, dann richt ich doch schonmal die Schocki-Früchte her. Soooooo - und schon kommt D..D.. nach Hause. Erstmal gönn ich mir jetzt noch eine Zigarette - und schon kanns ans Servieren gehen. Halt - vorher noch umziehen...

So, und nun der eigentliche Teil des Abends: Wir begannen also mit unserem Rollenspiel direkt vor dem Essen. Zuerst gabs gemütlich ein Gläschen Sekt, dazu Grissini mit ital. Salami und Serrano (wann hab ich die eigentlich hergerichtet? Muss wohl zwischendurch gewesen sein ;) ). Der Sekt war natürlich noch warm ^^ aber egal, der Abend war eröffnet. Vor dem Servieren hab ich noch eben die Zwiebelsuppe mit Toast belegt und in den Ofen geschoben. Und das dauerte dann... Tja, selber schuld, wenn man nicht vorheizt. Lecker wars dennoch. Zum Hauptgang - Steakt mit Rotweinsoße und gebratenen Klößen - gabs dann einen viel zu kalten Merlot. Und zum Nachtisch Schokofrüchte. Obwohl wir die beide schon kaum mehr essen konnten.

Beim Anschließenden Rollenspiel konnten wir die Kalorien (oder für mich Punkte ;) ) wieder loswerden.

Fazit: Es war unheimlich streßig - wahrscheinlich, weil wir so kurzfristig geplant haben. Aber wunderschön und wir haben es beide sehr genossen...
Nun überleg ich nur noch, ob es eine gute Idee ist, meinem Mann die Aufgabe auch mal zu stellen und ihn damit zum Kochen zu zwingen *g* - oder ob ich lieber noch länger leben möchte ;)