TorD Startseite
4176   aktive Mitglieder    3138   erotische Aufgaben
41   Logins heute (24Std.)    128842   Lösungen
      390998   Kommentare
wird stündlich aktualisiert

Überraschendes sexuelles Erlebnis?

leichte Frage (Newbie) Übersicht
 
Gab es in Deinem Leben ein überraschendes sexuelles Erlebnis?

Entweder mit einer Person, mit der Du es nicht gedacht hast oder deren Sexualverhalten für Dich überraschend war? Oder in einer Situation bzw. an einem Ort, an dem Du es vorher nicht gedacht hättest? Oder in einer Intensität, die für Dich überraschend kam?

Die denkwürdigsten Erlebnisse kommen meistens überraschend. Erzähl uns davon!



Dauer: 3 Tage    Kamera: Nein    Für: Männer, Frauen, Paare    erstellt: 20.10.2016   
Kategorie 1: sexuell    Kategorie 2: Erlebnisse, sofort lösbar   
Adultshop
gelöst  19.06.2019 15:19  


Ja, da gab es welche. Ich denke ich erzähle vom letzten, ist nun etwa knapp zwei Jahre her als ich mit meiner letzten Freundin ziemlich frisch zusammen war. Sex war es zwar nicht (der kam dann erst später am Abend), aber dennoch war es so überraschend das es wohl dennoch auf diese Frage zutrifft.

Wie schon geschrieben waren wir relativ frisch zusammen, etwa 1 Monat. Wir wollten abends ins Kino gehen, also hatte ich Plätze reserviert. Ich habe sie abends dann abgeholt und sie trug einen grauen Mini, eine schwarze Bluse und schwarze Stiefel die bis knapp unter die Knie gingen. Ich wusste das sie diese Klamotten hat, habe sie allerdings bis zu diesem Tag noch nie an ihr gesehen und war demnach erstmal etwas sprachlos :D Sie schien irgendwie nervös zu sein, ich konnte erst nicht deuten warum, das kam mir dann erst später am Abend. Es war recht wenig los, wir hatten noch so etwa 10 Minuten bis zum Film, hatten uns gerade Popcorn und was zu trinken geholt als sie mich fragte ob sie mein Handy in ihre Handtasche tun soll. Ich machte es lautlos und gab es ihr. Sie ging dann nochmal kurz zur Toilette während ich wartete. Als sie zurück kam gingen wir rein, es war nicht sehr viel los. Vielleicht 15 andere Leute. Als die erste Werbung anfing gab sie mir mein Handy, sie meinte das ich sicherlich noch eine Nachricht bekommen hätte. Ich schaute etwas komisch da es ja auf Lautlos war und sie es nicht wissen konnte, schaute aber aufs Handy. Es war eine Nachricht von ihr. Ich sah sie an und konnte förmlich sehen wie ihr Herz raste.

Wir hatten zuvor, wie man das halt so macht wenn man sich näherkommt, über unsere Vorlieben und Neigungen geredet. Befehl und Gehorsam war da ein Teil davon, ausgelebt hatten wir das in der kurzen Zeit allerdings noch nicht, da gehört ja auch Vertrauen dazu und das man sich besser kennt. In der Nachricht stand nun das ich Ihr heute im Kino Befehle geben dürfte, ich solle mir eine Strafe ausdenken falls sie nicht gehorcht.

Ich war total perplex und konnte erstmal gar nichts sagen, hatte aber ein riesiges grinsen im Gesicht. Sofort war ich auch total scharf und in meinem Kopf ratterte es was ich mit ihr anstellen könnte. Das dauerte allerdings ein paar Minuten, während denen ich ihr nur sagte das sie ihre Beine niemals schliessen soll, sollte ich nichts anderes sagen. Sie öffnete sie sofort, soweit das eben in diesem Sitz möglich war. Ich war zufrieden und konnte erstmal nachdenken, während sie neben mir schon recht schwer atmete. Ob vor Aufregung oder Geilheit? Wahrscheinlich beides ;)

Es wurde dunkler als der zweite Werbeblock anfing und ich sagte Ihr das ich ihren Slip haben möchte. Sie schaute sich um, hinter uns war nur eine Reihe, aber die war leer, ebenso wie unsere Reihe. Direkt vor uns saßen zwei Pärchen und sonst im Kino verteilt weitere Leute. Sie raffte nach etwas Zeit ihren Mini und zog ihren String aus. Es war ein richtig schöner in Rot, genau auf so etwas auffälliges hatte ich gehofft. Ich nahm ihn und legte ihn auf den freien Platz neben mir, während sie ihren Mini wieder raffte. Ein paar mins später beugte ich mich zu ihr rüber und gab ihr einen tiefen Kuss. Ich flüsterte ihr dann ins Ohr das sie mir heute besser gehorchen sollte, sonst würde ich nachher Arm in Arm mit ihr zum Auto laufen, ihren String aber locker in einer meiner Hände halten, sodass ihn die Leute sehen können würden. Sie zuckte etwas zusammen. Und falls sie sich schlimm anstellte, würde ich heute abend den String an die Türklinke vom Schlafzimmer hängen, sodas ihn morgen früh ihre 16-jährige Tochter sehen würde und ihre schlüsse ziehen könnte. Ich hoffte das sie mir gehorchte denn ich wüsste nicht ob ich die Strafen durchgezogen hätte, die zweite auf keinen Fall ;) Sie nickte und ich lehnte mich zufrieden zurück.  

Es liefen gerade die Trailer für andere Filme als ich ihr sagte das sie jetzt nochmal auf die Toilette geht. Dort soll sie ihren BH ausziehen und in der Handtasche wieder mitbringen. Zurück kommen sollte sie aber von der anderen Seite vom Kino, da sie dann vorne einmal vorbei laufen muss. Bei dem Licht würde keiner was erkennen, aber ihr Gefühl wäre sicher ein anderes, was sie mir später auch bestätigt hat. Sie schaffte es gerade rechtzeitig zum Start vom Film und händigte mir den BH aus, welchen ich zum String legte. Die nächsten Minuten machte ich nichts, achtete aber immer wieder auf ihre Sitzposition, welche sie schön brav einhielt. Ab und an streichelte ich ihre Schenkel und ging dabei immer etwas höher, allerdings war der Rock im Weg. Ich sagte ihr sie solle ihn weiter hochschieben, was sie nach erneutem kurzen umsehen auch tat. Er war jetzt knapp unter Schritthöhe und ich streichelte sie ein wenig, sie war klitschnass. Dann lies ich wieder von ihr ab und hielt das auch für so 10 Minuten durch, bis das eintrat was ich erhoffte, sie schlug unbedacht ihre Beine übereinander. Ich sah sie streng an, sie erschrak und öffnete sie sofort wieder. Ich sagte ihr dass das eine Strafe verdient hat. Sie soll sich entweder ihre Stiefel komplett ausziehen oder ihre Bluse aufknüpfen aber anbehalten. Nach kurzem überlegen und umsehen öffnete sie langsam die Reisverschlüsse ihrer Stiefel und zog sie aus. Ich nahm sie und stellte sie auf die andere Seite neben mich, sie schaute zwar protestierend, sagte aber nichts. Wir schauten weiter den Film und ich streichelte sie wieder.

Irgendwann war sie dann so erregt das sie in einem Moment zusammenzuckte und die Beine wieder schloss. Ich schaute sie an und grinste, während sie peinlich berührt schaute und wusste das sie etwas falsches getan hatte. Ich flüsterte ihr ins Ohr das sie sich nun selbst eine Strafe ausdenken soll, wenn sie mir nicht genügt werde ich eine harte Strafe ansetzen. Ich konnte das entsetzen in ihren Augen sehen, die Gedanken die hin und her gingen. Was soll ich nehmen was hart genug für ihn ist, aber nicht allzu schwer. 

Die Minuten vergingen und ihr schien nichts einzufallen. Ich zählte mit den Fingern einen Countdown von 10 abwärts und konnte sehen wie sie sehr nervös wurde. Bei 3 oder 2 lehnte sie sich zu mir und flüsterte mir hektisch ins Ohr das sie ihren Rock soweit hochschieben wird das sie quasi Nackt auf dem Sitz sitzen würde. Ich nickte und sagte das sie die Bluse aber auch noch zur hälfte aufknüpfen muss. Sie schaute zwar protestierend, tat es aber. Ich schaute weiter den Film und lies meine Hand in ihre Bluse wandern, ihre Nippel waren steinhart.

Ich hatte zwar keine Ahnung, schätzte aber das der Film noch so ca 30 Minuten gehen würde. Ich sagte ihr das ich noch eine Aufgabe für sie habe, erwartungsvoll sah sie mich an. Es war eine Mischung aus Angst und Geilheit die ich sehen konnte, aber ich war mir recht sicher mittlerweile das sie so heiss war das sie es wohl machen würde. Besonders da neben und hinter uns niemand war. Ich tippte kurz im Handy eine Nachricht an sie, nahm aber ihre Tasche zu mir. Ich sagte ihr dann das sie bis zum Ende vom Film für eine Zeitspanne ihrer Wahl ganz Nackt sein sollte, und zwar hinter mir, ganz alleine in einer Reihe. Wenn sie die Zeit übertreffen würde die ich ihr per Nachricht geschrieben hatte, dürfte sie den Spiess zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl umdrehen. Wieder konnte ich ihre Gedanken rasen sehen, bis sie letztendlich langsam und leise die Reihe geduckt entlang schlich und irgendwann hinter mir war. Es dauerte gefühlt eine Ewigkeit, bis neben mir auf der Sitzlehne ein Rock abgelegt wurde. Mein Schwanz platzte in meiner Hose fast als kurze Zeit später auch die Bluse abgelegt wurde. Ich startete am handy die Stoppuhr und zeigte sie ihr.

Ich schaute nicht mehr den Film, sondern fast nur noch nach hinten, wie sie da saß. Nackt, nervös sich umschauend, immer eine Hand an den Klamotten, aber auch geil. Sie wusste ja nicht welche Zeit ich ihr geschickt hatte und so sah ich ihr ihren inneren Kampf förmlich an, durchhalten zu wollen. Ich schaute auf die uhr, beugte mich zu ihr und sagte ihr das ich nicht weiß wie lange der Film noch geht. Sie würde abseits der Zeit automatisch gewinnen wenn sie aufsteht, die Arme hoch nimmt und sich zwei mal im Kreis dreht. Sie überlegte, stand aber schliesslich auf und machte es. Das war ein herrlicher Anblick und ich wäre am liebsten sofort auf sie gesprungen ;) Während sie sich geduckt hinter mir anzog zeigte ich ihr die Uhr. Über 4 Minuten war sie dort Nackt. Als wir aus dem Kino gingen schaute sie auf ihr Handy. 1 Minute hatte ich ihr geschickt, dafür erntete ich einen sehr bösen Blick ;)