TorD Startseite
4161   aktive Mitglieder    3138   erotische Aufgaben
47   Logins heute (24Std.)    128783   Lösungen
      390788   Kommentare
wird stündlich aktualisiert

Absolut nass

schwere Aufgabe (allgemeine Aufgabe) Übersicht
 
Eine interessante sexuelle Vorliebe vieler Menschen, angezogen ins Wasser zu gehen: Der Wet-Look. Aber es muss ja nicht immer komplett und mit Schuhen sein.

Deine Aufgabe: Als Frau gehst du im Sommer mit einem möglichst hellen Sommerkleid aus ultradünnem Stoff nach draußen. Bei der ersten Gelegenheit machst du das Kleid vollkommen nass. Das kann z.B. an einem öffentlichen Brunnen sein, du kannst dich aber auch in einem öffentlichen Waschraum naßspritzen – oder du gießt einfach wegen der enormen Hitze eine Flasche Wasser über dich. Ist das Wetter schlecht, kannst du auch im Regen unterwegs sein und dich vollkommen durchnässen lassen (bitte nicht zu lange, Erkältungsgefahr).

Bist du ein Mann, wählst du eine Shorts und ein T-Shirt (gleiches Material wie oben). Du achtest darauf, dass die Shorts vorne keine Taschen hat. Es braucht wohl nicht extra erwähnt zu werden, dass in beiden Fällen keine Unterwäsche etc. drunter getragen wird.

Berichte uns von deinem Erlebnis und der Reaktion anderer Menschen. Ein Ganzkörperfoto von deinem interessanten (nassen) Outfit veröffentlichst du hier.


Dauer: 21 Tage    Kamera: Kamera    Für: Männer, Frauen, Paare    erstellt: 21.06.2002   
Kategorie 1: erotisch    Kategorie 2: Öffentlichkeit, Outdoor, Fun: Immer, Kleidung   
Adultshop
gelöst  29.05.2003 07:43  


Ok - das war eine Aufgabenlösung mit Hindernissen.

Am letzten Tag bin ich also mit einer hübschen Frau losgezogen, von der ich annahm, daß sie sich in Berlin auskennt *grins*
Sie hatte da so einen Brunnen im Kopf ... den wir nach einiger Zeit auch gefunden haben. Eingezäunt, mit Sperrschild und verdammt trocken - im Gegensatz zu meiner Begleitung ...

'Ah ich kenne da so einen See' war die nächste Ansage. Also durch halb Berlin gefahren, rein in den Park - vorbei an jeder Menge Partys und Grillfesten, den kleinen Weg zum See eingebogen und .... zack! Am Bauzaun gestanden - der See trocken wie ein Martini.

Ich wollte schon an die Tanke eine Flasche Wasser kaufen um meine weißen, dünnen Klamotten endlich transparent zu machen.
Aber am Alex hat es einen Brunnen! Sicher! Hoffentlich ist der nicht auch trocken in einer Renovierungsphase ..
Also sind wir da hin gefahren, den Wagen geparkt und die 200m zum Alex geaufen. Der Brunnen dicht bevölkert, im Wasser Müll und Undefinierbares ... also nö! Ich bin ja willenlos aber das ...

'Da gibt es weiter hinten noch einen' ... ok noch ein Versuch. Wir sind also den Alex lang und kommen doch glatt an einem Kellner vorbei, der gerade die Blumen mit dem Schlauch gießt. Welch glücklich Fügung denke ich - aber Nein, der Spacken verwigert mir die Abkühlung. Der hat mich angeschaut als sei ich aus der Anstalt entlaufen ... na gut, so ein bischen habe ich in den weißen Klamotten auch danach ausgesehen *lach*

Also weiter bis weit hinter den Alex. Ah da ist er. ein wunderschöner Brunnen, sauber, mit Wasserspeier, nicht eingezäunt ... wow.
Und doch eine erkleckliche Anzahl Touris um den Brunnen herum.. schön!
Und die Kulisse erst: Eingerahmt vom Fernsehturm und dem roten Rathaus - vor dem Touristen fröhlich Photos gemacht haben.
In einem Kreis um den Brunnen Bänke auf denen Pärchen in der lauen Sommerluft saßen, die zum Glück noch einigermaßen warm war.

Also die Schuhe aus und rein in das Ding. Ich meine das war lässig - bei 15cm Wassertiefe *g*
Dann bin ich langsam in Richtung der Speier und wurde dann auch langsam immer nasser während H. fröhlich Bilder geschossen hat.
Ein paar Minuten später war ich dann auch völlig naß!
Wieder aus dem Brunnen raus. H. wollte die Beweis- und Detailphotos etwas entfernt schießen - was wir dann auch vor einer hervorragenden Kulisse gemacht haben.

Aber die Reaktionen der Leute waren klasse.
Zuerst war da ein Pärchen auf der Bank und eines am Brunnen. Die haben schon ziemlich ungläubig geschaut als ich den ersten Fuß in den Brunnen gesetzt habe.

Und beim Rausgehen kamen dann Bemerkungen wie 'ganz schön naß oder?' und 'schau mal den an'. Vorallem eine Gruppe Engländer war ziemlich von den Socken ob des nassen Typs in den durchsichtigen Klamotten. Lustig ...

Ok der Weg duch den Park war ziemlich ruhig - und bot Gelegenheit für die Detailphotos. Ok merkwürdige Blicke haben wir schon geerntet aber keine Bemerkungen auf die man hätte locker und schlagfertig einsteigen können :-(

Besser wurde es dann auf den letzten 300m zum Auto. Als uns eine Fünfergruppe mit drei Mädels entgegenkam habe ich mal das Shirt in den Hosenbund gesteckt um die Sicht zu verbessern. Nachdem ich dann auf MD in der sehr durchsichtigen Hose gezeigt habe, haben die Drei auch brav hingeschaut und sich dann herrlich darüber amüsiert. Strike :-)

So manch Frau hat dann mehr oder weniger vesteckt einen Blick riskiert.
Am besten waren aber zwei Mädels - in heißem Outfit - die uns kurz vor dem Auto entgegenkamen. Die eine wies die andere auf die 'Ausssicht' hin und die haben klassisch auffällig unauffällig hingeschaut - ich hätte mich kugeln können und auch Hexchen mußte herzlich lachen.

Da ich ein bisschen aussah wie aus der Anstalt entsprungen wollten wir schon jemanden fragen ob er/sie von meiner Krnkenschwester und mir ein Photo machen könnte - hat sich dann aber irgendwie doch nicht ergeben ...

Dann hat Hexchen noch schnell ein, zwei Photos gemacht, als ich mich am Auto mal eben in trockene Klamotten gepackt habe.
Und dann was für ein Galama ein Internetcafe zu finden. Ich hatte schon Angst die Aufgabe verfällt - aber 23:45 haben wir dann doch ein offenes I-Cafe entdeckt und ich habe mich flugs eingeloggt ;-)

Und here we are

P.S.: Einziger Wehrmutstropfen - die Bilder kann ich erst Montag nachliefern, da ich hier keine Bilder hochladen kann. Ich bitte die geneigte Leserschaft das zu verzeihen ...
Und jetzt muß ich was essen!