TorD Startseite
3887   aktive Mitglieder    3103   erotische Aufgaben
55   Logins heute (24Std.)    125196   Lösungen
      385978   Kommentare
wird stündlich aktualisiert

Sex in the City

normale Aufgabe (allgemeine Aufgabe) Übersicht
 
Sommerzeit - sexy Zeit !

Die Röcke werden kürzer ...und ... (manchmal zum Leidwesen) die Hosen auch.
Die Leute sind offener und zeigen sich wieder vermehrt draussen.

Schnapp deine Cam, gehe in deine Stadt und schau dich um.
Zeige uns Augenblicke, die für dich erotisch sind. Du allein entscheidest. Das können Menschen, Situationen aber auch Statuen oder (Werbe-) Bilder sein.
Wir sind gespannt, was dein erotische Auge sieht !

Und falls du absolut nichts entdecken kannst, kannsst du selbst Erotik und Sex in die City bringen !!


Dauer: 10 Tage    Kamera: Kamera    Für: Männer, Frauen, Paare    erstellt: 12.06.2006   
Kategorie 1: erotisch    Kategorie 2: Öffentlichkeit, Wünsche/Phantasien, Fun: Immer, Kleidung, Kreativ, Voyeurismus   
Adultshop
gelöst  19.07.2006 22:10 Bild     


Wie hieß doch dieser Slogan eines aufdringlichen Ballsportwettbewerbs?
It's your Heimspiel

Das Heimspiel war, wie es sich fügte, der Christopher Street Day, ein paar hunderttausend Menschen beiderlei Geschlechts, gut drauf und gut drunter - und manche waren so wild, daß sie es gleich, neben den Wagen stehend, inmitten der um sie herum flutenden Demo-Teilnehmer trieben. Aber da hab ich leider kein Model Release für.

Um den bei dieser Aufgabe üblichen Diskussionen um die Einwilligungsfähigkeit der 'Opfer' gleich vorwegzugreifen: keines der Fotos ist mit dem 500mm-Spanner-Superteleobjektiv aufgenommen worden. Im Großen und Ganzen funktionierte der alte Beziehungsratschlag 'Redet miteinander', es war kein Problem, Menschen einfach anzusprechen, ihnen zu versprechen, daß ihre Bilder ganz bestimmt ins Internet kommen und ihnen auch eine nette Visitenkarte in die Hand zu drücken oder mir ihre Mailadresse geben zu lassen.
Also... kein Problem außer eben diesem diesem einen: Leute anzusprechen. Und ganz nebenbei hat das den Vorteil, daß das Lächeln, das man dort auf den Film, äh, Chip bannt, tatsächlich eines ist, das einem selber grad geschenkt wurde.

Natürlich habe ich dabei auch vier oder fünf Körbe bekommen, aber die Mehrzahl der Angesprochenen reagierte ausgesprochen - und unerwartet - positiv.

Ich habe die Ergebnisse dieses Fotonachmittags so lange ausgesiebt, bis es zu schmerzhaft wurde, sich von dem einen oder anderen Bild zu trennen. Der Rest findet sich dann irgendwann auf meiner webadresse...
Und die anderen Ideen, die mir zu dieser Aufgabe im Laufe der Woche noch so ein- und ins Auge fielen, hebe ich mir sicherheitshalber für schlechte Zeiten auf. *grins*